Jump to content

Johannes Seelig

smapLand members
  • Posts

    8
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Johannes Seelig's Achievements

Rookie

Rookie (2/14)

  • One Month Later
  • Dedicated Rare
  • Reacting Well
  • First Post
  • Week One Done

Recent Badges

6

Reputation

  1. @David Susami … Befürchte es gibt hier keine Lösung. wenn es eine Lösung gäbe, müssten wir hier nicht diskutieren….
  2. @David Susami das hilft leider nicht - es geht darum, das es nicht im smap angezeigt werden soll - und nein :Regel auf True geht auch nicht, da dann der Inhalt nicht mehr verarbeitet werden kann.
  3. Also prinzipiell ist jedes Formular erstmal offline auf dem device - erst wenn es abgeschickt wird, wird es zur Cloud geladen. Aber egal: Der „Ausblenden“ Knopf wäre trotzdem sehr hilfreich. zu diesem Punkt : DB -> Excel -> smap -> Excel -> DB ? der Ansatz war ja, dass man den dsab als Quelle nutzen soll, was aber auch unsinnig ist, da der User den DSAB einsehen und löschen kann. der Weg ist übrigens anders : DSAB einmalig leer (nur Feldnamen) in der smap hinterlegen. diesen per Rest-json befüllen und in den einzelnen Bausteinen das entsprechende Feld ausgeben. das ganze kommt dann per Webhook zurück in die DB. Da gibt es keinen Zwischenschritt über excel.
  4. @Annemarie Das ist ja eine nette Sache - Diese WEB-APP, nur erschließt sich mir hier tatsächlich nicht der Grund, wieso man aus einer OFFLINE-Anwendung, eine Online-Anwendung machen möchte 🤔 Der Hauptnutzen an SMAP ist doch, dass der Endnutzer die Anwendung / Formulare Offline ausfüllen kann... oder habe ich da was falsch verstanden ? Unser Nutzen liegt jedenfalls in der Offline-Funktion, welche Betriebssystemübergreifend nutzbar ist ... Eine Online-Datenbankanbindung / Webanbindung ist ja mit wenig Aufwand per PHP oder ähnlichem schnell umsetzbar. Deshalb solltet Ihr meines Erachtens mehr den Fokus auf die bereits bestehende Lösung richten. Für so eine rudimentäre "Ausblendfunktion" wird es wohl keine 100 Entwickler benötigen, welche erstmal ein Jahr lang brainstroming betreiben müssen. Aber vielleicht liege ich ja auch komplett falsch.....
  5. @Bülent Erbas Den DSAB kannst du problemlos per REST befüllen Du lädst eine leere EXCEL-Tabelle hoch, welche in der ersten Zeile die Feldnamen enthält ( die bleiben starr ) per Rest kannst du dann einen Datensatz mitschicken. "data": { "Text": "TEST", "DataRecordSelect": { << DER DSAB "TPLATZ": "Lorem Ipsum", << DIE Feldnamen | Werte "FABRIKNR": "Lorem Ipsum", "WERK": "Lorem Ipsum", "HALLE": "Lorem Ipsum", "STRASSE": "Lorem Ipsum", "PLZ": "Lorem Ipsum", "ORT": "Lorem Ipsum", "UUID": "13245" } }
  6. @David Susami die Idee ist ja soweit nicht schlecht, aber wie blende ich DSAB aus ? sodass der USER den DS nicht löschen kann ? -- Aus deinem Beispiel genommen --
  7. Ich möchte das nun auch endlich haben. Es kann doch nun wirklich nicht so schwierig sein. Ergebnis-Bausteine können ja auch (in der APP ) ausgeblendet werden, aber leider nicht per REST befüllt werden. Zudem wäre es toll, den Telefonbaustein individuell befüllen zu können, damit der USER den jeweiligen Kunden anrufen kann. Wo liegt das Problem ?
×
×
  • Create New...