Jump to content

Oliver Pfeiffer

smapLand members
  • Posts

    16
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Oliver Pfeiffer last won the day on November 24 2023

Oliver Pfeiffer had the most liked content!

1 Follower

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Oliver Pfeiffer's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • Pioneer - 1. Year of smapLand
  • Great Posts
  • Helping Hand
  • Collaborator
  • One Month Later

Recent Badges

41

Reputation

1

Community Answers

  1. Och ich denke hier gibt es noch mehr aus der Immobilien-Branche 😉 mich zum Beispiel... Das mit den Fotos nebeneinander funktioniert aber nicht aus einem Wiederholungsfeld heraus. Es geht nur wenn ich z.B. für feste 4 Bilder auch jeweils einen eigenen bricks in der Word-Vorlage habe und diese nicht dynamisch in der Tabelle sind. Sollte ich dann doch mal nur drei Bilder haben, wird ein Tabellenzeile/-spalte dann leer dargestellt. Wenn ich die bricks mit IF und Endif abfrage, dann kann er das auch nicht darstellen und bringt eine Fehlermeldung bzw. zerreißt die Tabelle bzw. findet er dann die Endifs nicht... Weiß nicht wie ich es ausdrücken soll. Ich habe schon so vieles probiert... Bin dann doch in der "In einer Tabelle ausgeben" hängen geblieben und lebe nun damit. Aber dazu mehr im Post
  2. Das habe ich so auch schon ausprobiert und funktioniert nicht. Bei mehreren Bildern kann die smap die Dokumentenvorlage nicht verarbeiten wenn es mehrere Tabellen-Spalten sind wo Bilder eingefügt werden sollen. Die smap erkennt dann einfach nicht mehr die passenden Endifs und gibt Fehler aus. Zumindest wenn es Wiederholungsgruppen sind. Sollen die Bilder wie in Deinem Beispiel in zwei Spalten angezeigt werden wann weiß die Dokumentenvorlage wann die nächste Zeile kommt bei z.B. einer ungraden Bilderanzahl. Untereinander mit dem Kästchen "als Tabelle ausgeben" jedoch schon, wie Paul beschrieben hat. Aber da hat man die Bilder wieder untereinander. Mal davon abgesehen wie groß die Bilder dann sind. Derzeit habe ich immer in einer Spalte das Bild mit "{{Photo_3_2_a1|100}}" eingebaut und in der zweiten spalte die Bildbeschreibung. Ich hatte mir auch schon gewünscht die Bilder als "Galerie" anzeigen zu lassen mit einem kleinen Bildunterschrift darunter. Bisher habe ich es so aber noch nicht umsetzen können.
  3. WOW... Ich freue mich schon darauf seit der Ankündigung das es kommen wird. Ich denke bei uns könnten wir einige Anwendungsfälle einfallen lassen Dinge zu digitalisieren ohne das die Client-App auf einem Smartphone vorhanden sein muss. z.B. bei der Erstunterweisung von Fremdfirmen etc. mit dem eigenen Mobilphone oder an einem Anmelde-Terminal. Eine Antwort auf meine Frage ob ich direkt ins Formular springen kann, wurde hier schon beantwortet. Prima. Hier kann man sich dann einen QR erstellen der es dem Anwender leicht macht das Formular aufzurufen. Es könnte eventuell einige Forms-Formulare ablösen 🙂 Ich lieb es jetzt schon 💗 Der Footer stört mich persönlich nicht. Sollen doch die Anwender wissen mit was es gemacht wurde. Kann man bei einem solchen tollen Tool doch gerne zeigen. Etwas mehr CI im Formular wäre nicht schlecht. Aber lässt sich ja bisher mit Bildern etc. auch recht gut umsetzen. Aber Farbschema-Änderungen wären schön 🙂
  4. Danke @Moritz Deine Lösung ist genau passend zu einem Gedanken den ich derzeit habe und werde es mal in meinem Bericht ausprobieren um meine angelegten Punkte nach Kategorie zusammen zufassen.
  5. Ja funktioniert... Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, dass Du in die Lösung Zeit investiert hast. Bekommst ein 🤍 von mir 🙂 Die Einsparung bei einer 4-Stelligen Zahl ist ja echt nicht Umsetzungswürdig. Da kann man ja mehr sparen wenn man ein Wort abkürzt 😉 Trotzdem Danke 🙂 Oliver
  6. WOW @Manuel Rühl vielen Dank dafür. Das werde ich mal ausprobieren... Naja viel spart man da nicht. Weiß auch nicht wirklich warum das so in unsere Excel-Tool eingebaut wurde. Bei z.B. 2222 kommt 8AE raus und ich würde EINE Stelle sparen 😉 Es war wie ich bereits geschrieben habe eher fancy das zu haben bzw. dient zur Kontrolle ob wir auch wirklich das Tool verwendet haben 😉 @HK alias Holger Wir nutzen ein Excel-Tool (VBA) und generieren damit einen Text. Dieser darf aber nur maximal 2.000 Zeichen haben. Deshalb wurde versucht mit diesem HEX-Ding ein paar Zeichen einzusparen... Verstehen tue ich es auch nicht wirklich. Wollte nur nicht auffallen wenn ich das Tool in eine smap nachbaue und dann nicht diese Hex-Zahl gefehlt hätte. Also nicht wirklich wahnsinnig wichtig 🙂 und bestimmt keine Dauer-Baustelle. 🙂 Oliver
  7. Danke @Manuel Rühl, die Berechnung ist schon klar. Wäre schön gewesen es in einer smap umzusetzen. Danke auch Dir @Bülent Erbas, mit APIs kenne ich mich noch nicht aus. PowerAutomate habe ich schon mit gearbeitet. Aber der Wunsch nach HEX ist jetzt nicht so ausschlaggebend, das ich es über einen Umweg umsetzen muss. Ich habe nur eine Excel-Hilfstool (VBA) für uns in eine smap umgebaut und dort wird EINE Zahl umgerechnet weil es fancy zu sein scheint so etwas eingebaut zu haben 😉 - Aber eigentlich dient es nur dazu ein paar Zeichen einzusparen. 🙂 Oliver
  8. Hallo, eventuell eine ungewöhnliche Frage: Ist es Möglich ein Zahl (vierstellig) die ich über ein Zahleneingabefeld abfrage in ein HEX-Code umzuwandeln und als Ergebnis (Textergebnis-Baustein?) auszugeben? 🙂 Oliver
  9. Vielen Dank @Sebastian für die Antwort. Mein Gedankengang hat sich zwischenzeitlich schon wieder aufgelöst, weil ich mit den Platzhaltern selbst durcheinander gekommen bin und ich die passenden Bausteine verwechselt habe. Also haben die Platzhalter für diese (mittlerweile 12) Kennzeichen-Bausteine nun individuelle Namen. Das verhindert zwar nicht die länge Bedingungen, aber ist übersichtlicher. Das verkürzen der Formel ist nice-2-have, aber im Moment noch nicht wichtig nur wegen der Kürze da Hand anzulegen 🙂. Mir ging es eher darum das hinzufügen einer weiteren Abhängigkeit das die Bedingung automatisch erweitert wird und ich die Bedingung nicht wieder anfassen muss. Aber gut zu wissen, das dies geht. Grüße Oliver
  10. Danke @Moritz für Deinen Lösungsvorschlag. In der Tat ist das eine Alternative. Aber so weit bin ich noch nicht im Thema drin, dass mir dies eingefallen wäre. Ich hebe mir das aber gut auf 🙂 Für meinen Teil habe ich nun ein wenig mit Checkboxen gespielt (wie in meinem ersten Post beschrieben) und komme damit gut klar. Vorteil ist noch, das ich im Design des Berichts alle Punkte einzeln dort hinsetzen kann wo ich möchte. Also auch in mehrere Tabellenzellen. Ein MFA brauche ich nicht zwingend. Es tut auch die Checkbox. Zumindest in diesem Fall. Und durch ein Mindöffner von @Marika Karl gefällt mir auch das Zusammenfassen der Checkboxen in Gruppen in der smap dann besser und übersichtlicher. Ich brauche halt alle Prüfkriterien im Bericht und die smap ist eher nur das Werkzeug. Zum zweiten Teil: mit ShowRows=1 meinte ich nicht je Option eine Row, sondern eher - habe ich 6 Optionen und schreibe ShowRows=2 dann macht er zwei Dreierpäckchen oder wenn ich =3 schreibe dann 3 Doppelpäckchen usw. Ich denke das ich die Rows-Anzahl gleich der Options-Menge halten muss um eine Reihe zu erhalten vernachlässigbar. So oft baut man ja keine neuen Optionen in eine smap ein und dann im Bericht. Das Optionen nebeneinander oder in meinen vorgeschlagenen Rows anordnen zu könnte fände ich auch auch für die Gestaltung von smaps übersichtlicher. Auf dem Tablet sind die Optionen immer so an den linken Rand geklatscht und 2/3 des Bildschirms sind weiß. Auch ist eine Feld im Designer wo ich die Anzahl der Rows angeben kann recht gut, da man dann auch im automatischen Bericht die Optionen in Reihen aufteilen kann und muss sich nicht etwas eigenes bauen. Ich für meinen Teil baue nur einen eigenen Bericht, weil ich den automatisch erzeugten etwas sperrig finde. 🙂 Oliver
  11. Danke, Du hast mir mit diesen Gedankengang gerade eine neue Welt eröffnet, wie ich meine smap und Bericht trimmen kann. 😁 Oliver
  12. Hallo, gibt es eine Möglichkeit das ich die Formatierung (außer die Schrift) von Mehrfachauswahl-Bausteinen in einem Bericht anpassen kann? Also z.B. das man die Optionen in einer Reihe dargestellt bekommt um Platz zu sparen im Bericht? Mein Beispiel hat hier nur 3 Optionen. Aber wenn ich mehr Option habe, dann wird das schon sehr lang. Ich würde es gerne in mehrere Spalten aufteilen oder einfach nur schlicht hintereinander weg. Ein Workaround mit einzelnen Checkboxen nutze ich auch bereits in der smap und dann so im Bericht weil man ja Optionen von Mehrfachauswahlbausteine nicht einzeln mit einer Regel abfragen kann. Schön wäre es wenn man diese Mehrfachauswahl-Optionen im Bricks mit einem {{bricks.Baustein|ShowRows=1}} (Anzahl der Reihen) formatieren könnte 🙂 Wäre das was für ein Feature...? Schönes Wochenende Oliver
  13. Hallo, ich baue gerade eine ziemlich lange smap. Ich frage in einem Abschnitt mit einer Einfachauswahl einen Gegenstand ab. Derzeit sind das 10 Stück. Danach wird der nächste Abschnitt geöffnet um für diesen Gegenstand notwendige Dinge abzufragen. Wenn ein Mangel vorliegt, wird der untere Teil des Abschnitts mit den Kontrollkästchen eingeblendet um dort den Typ Mangel anzuhaken. Da man keine Mehrfachauswahl pro punkt aktivieren kann, habe ich das so gelöst nach einem Workaround hier aus dem Forum. Bleiben wir beim Beispiel "Kennzeichnung" Nach dem Kennzeichnung angehakt wurde, wird der Abschnitt "Kennzeichnung" eingeblendet: Also wird in der smap 10x eine Aktivierung eingebaut. Solche Abschnitte habe ich mehrere weil es unterschiedliche Prüfkriterien gibt. Damit baue ich mir dann das Formular zusammen. Jetzt meine Frage: Unter den Regeln zur Aktivierung habe ich nun 10x den Abschnitt "Kennzeichnung" aktiviert. Geht das irgendwie eleganter und flexibler durch z.B. einen Platzhalter innerhalb der Baustein-ID z.B. "Checkbox_Kennzeichnung_$" Also kann ich den Abschnitt Kennzeichnung immer dann automatisch aktivieren wenn es irgendwo eine Checkbox_Kennzeichnung gibt? Die smap soll noch wachsen und wird langsam unübersichtlich. Aber die smap soll mit noch weiteren Gegenständen gefüllt werden mit den verschiedensten Prüfkriterien-Bausteinen. Auch sollen die Prüfkriterien-Bausteine noch etwas verfeinert werden. Das ist jetzt mal ein erster Versuch von mir. Aber meine smap hat jetzt schon 165 Bausteine 🙂 Ich hatte versucht es über Szenarien abzudecken und mir für jedes Prüfkriterium ein Szenario zu erstellen. Aber die kann man ja nicht so einfach ineinander schachteln und mit Wiederholungsgruppen verschachteln etc. Ich hoffe es ist einigermaßen klar auf was ich hinaus möchte 🙂
  14. Bei sehr langen smaps, wird es irgendwann sehr unübersichtlich. Die vielen Pfeile auf der linken Seite, die die Beziehungen zwischen den Bausteinen anzeigen helfen dann auch nicht wirklich, weil man erstmal lange scrollen muss um den passenden Punkt zu finden. Ich fände es Klasse wenn man bei Verzweigungen diese in andere Spalten verschieben könnte um dort an einem neuen Ast weiter zu bauen. Ich kann mir zwar Vorstellen, das sich sowas sehr schwer grafisch umsetzen lässt, aber so eine Art MindMap-Ansicht fände ich Klasse. 🙂 Vielleicht wäre es auch schon Hilfreich wenn man einzelne Abschnitte auszublenden könnte wenn man einen Teil der smap fertig entwickelt hat.
  15. Wäre es nicht toll, wenn man Abschnitte mit einer Hintergrundfarbe hervorheben könnte? Dann hätte man die Möglichkeit die Übersicht zu behalten bei sehr langen smaps mit vielen Bausteinen. Auch könnten dann zusammengehörende Abschnitte eine Farbe bekommen um den Überblick zu behalten. Das wäre Toll 🙂
×
×
  • Create New...