Jump to content

Oliver Grimm

smap Experts
  • Posts

    13
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Oliver Grimm last won the day on January 20 2023

Oliver Grimm had the most liked content!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Oliver Grimm's Achievements

Explorer

Explorer (4/14)

  • Pioneer - 1. Year of smapLand
  • Nice Posts
  • Great Posts
  • Conversation Starter
  • First Post

Recent Badges

51

Reputation

3

Community Answers

  1. Ich habe regelmäßig Anfragen von Kunden, dass bei einem Bericht die Bausteine in einer Wiederholungsgruppe nicht erkannt werden und beim Laden ein rotes Ausrufezeichen erscheint. Groß Wirkung durch "kleiner Ursache" ... es fehlt ein Zeilenumbruch. Ohne diesen werden die Bausteine innerhalb der Wiederholungsgruppe nicht richtig erkannt und der Bericht wirft eine rote Fehlermeldung.
  2. Auch das ist möglich. Du findest in der smap einen Codescanner-Baustein. Es gibt sogar die Möglichkeit mehrere Informationen in im QR-Code abzulegen (z.B. Raum-Nummer, Etage, Gebäude, etc.), diese können wir dann durch Logiken wieder zerlegen und damit Textergebnisbausteine befüllen. Ein spannender Baustein mit viel Potential zur effizienten Erfassung der Daten.
  3. @Thomas Hodel Hallo Thomas, ich habe mir den Reinigungsplan und die Anforderungskriterien angeschaut. smapOne ist hier definitiv das passende Tool. Ich versuche mal auf deine Anforderungen einzugehen: Alle Reinigungspläne müssen von 5 Benutzern bearbeitet werden können. Kein Problem. Als Creator kannst du die smap an 5 oder mehr User (entsprechend der Anzahl an gekauften Lizenzen) verteilen. Es braucht eine Einmalauswahl welcher Mitarbeiter die Reinigung durchgeführt hat. Kein Problem. Hier kann man mit einer Einfachauswahl oder mit einem Datensatzauswahlbaustein arbeiten. Außerdem muss man Ende Monat einen Bericht heruntergeladen werden können, wo ersichtlich ist was und wann gereinigt wurde. Alle generierten Datensätze können z.B. über eine Power Query Abfrage automatisiert nach Excel exportiert werden. Daraus kann dann die Monatsübersicht generiert werden. Weitere Optionen zur automatischen Generierung des Monatsberichts gibt es. Am Besten wäre da ein Tabellenformat. Der Excel-Export via Power Query generiert dynamisch eine entsprechende Tabelle. Das ganze muss natürlich in einer Cloud abgespeichert werden können. Alle von den Usern generierten Daten werden sicher in der MS Azure Cloud gespeichert und können dort eingesehen oder abgerufen werden. Es muss möglich sein Einzelne Reinigungen in die Kategorien Täglich, Monatlich und jährlich einzuteilen. Das kann man in der smap über eine Einfachauswahl realisieren. Es gibt einen Baustein "Einfachauswahl" Zusätzlich kann man basierend auf der Einfachauswahl eine Aktivierungslogik hinterlegen, sodass unterschiedliche Prüffelder in Abhängigkeit zur Auswahl ein- oder ausgeblendet werden. Ja, auch das ist problemlos möglich Dazu wäre ein Erinnerungstool toll und so eine Art Zuteilungssystem, wo der Chef die Aufgaben die an einem Tag anstehen zuteilen kann. Es kann in jeder smap die Aufgabenfunktion aktiviert werden. So kann dein Chef die Prüfung vorbereiten (Datum, Prüfer, Prüfungsort, etc.) und leitet dann den Datensatz als "Aufgabe" an die entsprechende Person weiter. Dieser bekommt die Aufgabe in der smap angezeigt. DerNutzer ergänzt dann die Prüfungsdaten (Checkbox, Foto, Skizze, etc.) und schickt dann den kompletten Datensatz ab. Ich hoffe ich konnte deine Frage entsprechend beantworten. Probiere die Möglichkeiten im Trial-Account aus. Für weitere Fragen, wende dich gerne an beratung@smapone.com
  4. Gutes Beispiel ist aktuell unsere smappie Liam Hennessy. Er arbeitet diese Woche aus seinem Heimatland Irland. Dank passenden Equipment und stabiler Internetverbindung absolut kein Problem. Bei uns glücklicherweise gelebte Normalität.
  5. Ein kleines Beispiel, wie schnell erstellt, einfach und effizient Disposal smaps sind: 8:58 Uhr Info an den Creator: Wir sind um 11:00 Uhr an der Uni mit einem Info-Stand um studentische Aushilfen zu werben. Wir bräuchten eine smap um die Daten eines interessierten Studierenden zu erfassen (Name, Anschrift, E-Mail, Handynummer reichen). Der Studierende soll eine kurze Danke-E-Mail bekommen mit dem Hinweis "Wir melden uns" und die Daten sollen intern schnell digital für die Kontaktaufnahme verfügbar sein. 09:30 Uhr smap war fertig gebaut und getestet 09:40 Uhr smap wurde über den Produktivaccount an die Tablets der Recruiter verteilt. 11:00 Uhr smap wurde an der Uni zum Erfassen der Kontaktdaten erfolgreich eingesetzt. Welche Disposal smaps habt Ihr für Euer Unternehmen bereits gebaut?
  6. @Moritz Da sprichst du ein wichtiges Thema an. Im DSAB sollte man sich grundsätzlich immer die Frage stellen: "Will ich mit dem Inhalt der Spalte rechnen oder nicht?". Postleitzahlen sind ein gutes Beispiel. In Deutschland haben wir Postleitzahlen, die mit einer 0 beginnen. Diese würde bei einem Zahlenwert wegfallen. Gerade wenn diese Werte später in ein ERP System übergeben werden, kann die fehlende Null zu Problemen führen.
  7. Sinn der %IF/%ENDIF Funktion ist es, in einem Bericht Überschrift und Werte nicht einzublenden, wenn der Baustein nicht vom Nutzer befüllt wurde. Der Bericht verschiebt sich um den fehlende Inhalt nach oben. Der Bericht wird kürzer und kompakter. Bei einer Tabelle wird das Tabellenfeld immer angezeigt. Verwendest du in der Tabelle den %IF/%ENDIF Befehl, wäre im Falle einer Nichteingabe dieses komplett leer. Ggf. möchtest du aber, dass z.B. die Überschrift angedruckt wird, sodass man sieht, dass hier nichts eingegeben wurde. Also beides möglich - je nach Usecase.
  8. Wowww, Respekt - ganz großes Kino! Ich würde mich sehr über eine smapCopy freuen. E-Mail ist dir ja bekannt!
  9. Oft reicht in einer smap das reine Datum nicht aus - der Wochentag und ggf. die Kalenderwoche werden zusätzlich benötigt. Die Kalenderwoche und der Wochentag stehen in der smap aktuell nicht zur Verfügung. Wie geht es aber trotzdem? Hier nutzen wir die Möglichkeiten des Datensatzauswahlbaustein. Wir legen eine Excel-Datei mit 3 Spalten an: Datum, KW und Wochentag und befüllen diese entsprechend. Das geht durch Verformelung und Copy/Paste recht schnell. (ACHTUNG: Nachdem die Felder in Excel befüllt sind, einmal in die Zwischenablage kopieren und als absolute Werte wieder einfügen.) 1. Baustein ist die Datumsauswahl 2. Baustein ist der DSAB, bei dem wir die Suchfeldvorbelegung mit dem Verweis auf den Datumsbaustein versehen. Wichtig hier ist der Zusatz "text()". 3. & 4. Baustein sind z.B. Textergebnisbausteine die sich die entsprechenden Werte aus dem DSAB ziehen. E voilà wir haben passend zum Datum auch den Wochentag und die Kalenderwoche verfügbar. Zusatzhinweis: Ergebnisbausteine für Zwischenberechnungen oder Zwischenschritte können in der smap ausgeblendet werden. Einfach den Haken setzen "Den Baustein in der App nicht anzeigen".
  10. Individualisiert man einen Bericht und erstellt eine fixe Tabelle in der die einzelnen Bausteine stehen, kann man auf den %IF und %ENDIF Befehl verzichten, da die Tabelle sowieso angezeigt wird.
  11. Sehr coole Umsetzung. Was mit dem Textergebnosbaustein geht, geht natürlich auch mit dem Zahlenergebnisbaustein. Innerhalb der Wiedeholungsgruppe wird ein Wert errechnet und dann außerhalb der Wiederholungsgruppe in einem weiteren Zahlenergebnisfeld z.B. addiert. Setzt man das Zahlenergebnisfeld innerhalb der Wiederholungsgruppe fest auf den Wert 1 und addiert diese außerhalb der Wiederholungsgruppe, so hat man einen guten Zähler wie viele Wiederholungen erfasst wurden. BTW Ergebnisbausteine kann man in der smap auch ausblenden, sodass die Zwischenschritte dem User nicht angezeigt werden - Macht die smap übersichtlicher (Thema UX).
  12. Abschnitte, Gruppen oder Bausteine einer smap sollen nur für bestimmte Nutzer sichtbar sein. Dieses lässt sich einfach mit dem MATCH Befehl umsetzen. Unter Regel für die Aktivierung folgende Bedingung eintragen und darauf die Aktion "Section ist aktiviert" setzen Wenn exakt eine E-Mail Adresse geprüft werden soll: MATCH({user:email}, "xxx@xxx.com") Wenn mehrere E-Mail Adressen geprüft werden sollen OR (MATCH({user:email}, "xxx@xxx.com"), MATCH({user:email}, "xxx@xxx.com"), MATCH({user:email}, "xxx@xxx.com")) Viel Spaß beim Ausprobieren!
  13. 30 Jahre her. Stolz wie "Bolle" nach meinem bestanden Flugschein alleine vom Elferkogel in den Stubaier Alpen fliegen zu dürfen. Grenzenlose Freiheit - the sky is the limit.
×
×
  • Create New...