Jump to content

Ismet

smapOne
  • Posts

    6
  • Joined

  • Last visited

About Ismet

  • Birthday 01/05/1985

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Ismet's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • smapLand Festival 2024
  • Well Followed Rare
  • Pioneer - 1. Year of smapLand
  • One Year In
  • Reacting Well

Recent Badges

8

Reputation

  1. Hi Rolf! Auf "normalem Wege" ist dies derzeit nicht möglich, jedoch kommt hier unsere REST-API ins Spiel und bietet verschiedene Lösungswege, um die Daten abzurufen und in gewünschtem Format weiterzuverarbeiten. Z.B. über den Endpunkt Smaps/Data lassen sich alle Datensätze und deren Inhalt abrufen, darunter auch ggf. im Datensatz vorhandene Signaturen (*.png). Infos zum Aufbau der API findest Du hier in unseren FAQ. Zur "manuellen" Bearbeitung könnte man auch den Bericht im Wordformat abrufen, siehe smapOne FAQ. Ich kenne den Prozess nicht, aber wenn es "nur" um das Ausblenden diverser Inhalte in der Kundenversion geht, ohne grundsätzliches an der Struktur des Berichts zu ändern, dann ließe es sich via Automatismus und REST-API auch abbilden. So z.B. dass eine Checkbox "Kundenbericht gewünscht?" o.ä. eingefügt und dies als Kondition dafür definiert wird, dass ein ad-hoc Automatismus nach Konfektionierung den Kundenbericht "frisiert" und versendet. Ist leider ein Thema, das etwas zu komplex für einen einfachen Post ist, aber dieses Szenario ist auf vielfältige Art mittels REST-API lösbar.
  2. Hi Steffen und danke für deinen Beitrag! Ich hoffe richtig herauslesen zu können, dass Du hiermit das Verteilen zur anonymen Nutzung meinst. Die genaue Vorgehensweise dazu ist HIER in unseren FAQ beschrieben. Viele Grüße Ismet
  3. Vermutlich hast du dann manuelle Änderungen an der smap im Designer vorgenommen und dort noch nicht "klassisch" auf Update gedrückt. Im Zuge des Updates der datasource und smap via API werden keine Änderungen "mitübernommen", die ggf. im Designer vorliegen.
  4. Es scheint, als hättest du zwar die datasource (also den DSAB) aktualisiert, jedoch noch kein Update der smap vollzogen. Dies ist aber, genau wie beim manuellen aktualisieren der smap, auch beim Weg via REST API notwendig. Deine Änderungen der datasource müssen ja noch "publiziert" werden, bisher sind sie offenbar einfach nur vorgenommen und du siehst sie dementsprechend nur im Designer, aber nicht bei Nutzung der smap (in ihrer noch gegenwärtigen Version). Siehe hierzu Schritt#8 unserer FAQ zur Stammdatenaktualisierung . By the way: Der gesamte Vorgang einer Stammdatenaktualisierung via smapOne REST-Api, gespickt mit generellen nützlichen Tips, ist von unserem Kollegen @Moritz in diesem Youtube Video hervorragend veranschaulicht worden (etwas nach Videostartpunkt des Links behandelt er das smap Update via API). Bzgl der Zeilenthematik würde ich sagen, dass du mit Pagination auf 5000 gut fahren solltest, falls die Liste doch noch mal anwächst.
  5. Hi Ina, ich kann dir leider keinen exakten Weg in PowerAutomate liefern, aber einen Denkansatz, so wie Bülent geschrieben hat. Du könntest den Flow täglich anlaufen lassen und dann als ersten Schritt z.B. in einem "Compose" das aktuelle Datum auslesen lassen, z.B. formatDateTime(utcNow(),'yyyy-MM-dd') was ein fixes Format und für heute "2023-10-06" ausgeben würde, sodass du den letzten Part mit einer Condition prüfen lassen könntest. Diese müsste dann beinhalten: Endet der Datumswert auf -"01" (= am 1. des Monats), oder -"15" (= am 15. des Monats), läuft der Flow durch - andernfalls bricht er direkt wieder ab. edit: Bzgl des 256-Zeilen-Problems: Standardisiert kann die Anzahl der Zeilen auf 256 limitiert sein. Dies kannst/musst Du in der Aktion (list rows present in table), die die Exceldatei ausliest, unter SETTINGS anheben.
  6. Ein sehr gutes Video, vielen Dank! Der Abschnitt mit der Erläuterung zur Funktionsweise der API sollte hier nicht untergehen und ist unabhängig von dem letztendlich behandelten Szenario schon ein Anschauen wert!
×
×
  • Create New...