Jump to content

Sebastian

smapOne
  • Posts

    28
  • Joined

  • Days Won

    2

Sebastian last won the day on January 27

Sebastian had the most liked content!

10 Followers

About Sebastian

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Sebastian's Achievements

Contributor

Contributor (5/14)

  • One Year In
  • Well Followed Rare
  • smapLand Festival 2024
  • Very Popular Rare
  • Pioneer - 1. Year of smapLand

Recent Badges

121

Reputation

3

Community Answers

  1. @Dominik Gerkens @Manuel Rühl Auch von mir vielen Dank für die schönen Ideen! Die Vorbereitungen gehen langsam auf den Endspurt zu. Bei den Aufgaben wird es sowohl einfache, als auch schwierigere Teile geben, so dass für jeden etwas dabei sein sollte 🙂
  2. Liebe Community, in 2 Wochen ist es schon so weit und wir sehen und auf dem smapLand Festival 24. 🎉 Wie ihr sicher im Programm gesehen habt, gibt es am Nachmittag einen smapAthon. Damit das Festival auch zu eurem Event wird, könnt ihr diese Session aktiv mitgestalten! Habt ihr Ideen für kniffelige, witzige oder interessante Aufgabenstellungen, die man in kleinen Teams (bis 4 Personen) in etwa 90 Minuten bearbeiten kann? Wir wollen gerne Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsstufen anbieten, damit sowohl blutige Neulinge als auch smapOne-Experten Spaß daran haben. Bei der Aufgabe kann auch gerne ein kleiner Automatismus enthalten sein. Dafür würden wir ggf. ein paar Power-Automate Accounts vorbereiten. Pro Gruppe stellen wir einen Laptop. Primär soll der Austausch und die Ideenfindung im Vordergrund stehen. Ich freue mich auf eure Antworten 🙂
  3. Hallo @Torsten Szpöth, die Authentifizierung ist in der Connection hinterlegt. In deinem Screenshot also in "Webhook Test". In das Feld für die smapId kommt nur die Id selbst. Hast du in der Connection das zur smapId passende API-Token eingetragen. Also das, von dem Account in dem die smap liegt?
  4. Update: Der Connector ist nun auch regulär verfügbar. 🥳 Man kann sich den Import als Custom Connector also sparen.
  5. Hey @Sasa Topal, wie sieht der Link aus, mit dem du zur Anmeldeseite kommst? Das Verhalten würde passen, wenn du z.B. https://platform.smapone.com/Designer/App/6c125167-213d-4af2-9a80-918aad77c3d1 als Bookmark abgespeichert hast und diese smap nicht in deinem Account ist. Wenn du die Anmeldeseite über https://platform.smapone.com/ erreichst, solltest du nach dem Anmelden direkt in das Portal kommen.
  6. Hallo @barcode, das kannst du erreichen, indem du in den Einstellungen des Zeba-Scanners konfigurierst, dass nach dem Scan ein "Tab" eingegeben werden soll. Dadurch springt die Eingabe dann direkt in das nächste Feld. Frohe Weihnachten, Sebastian
  7. @Daniel Michalek Ja, es ist geplant, dass das auch in PDF-Berichten richtig angezeigt wird. Da kenne ich aber noch keinen Zeitplan dazu.
  8. Hallo @Daniel Michalek, einen QR-Code generieren geht in unserer Platform aktuell nicht nativ. Du kannst aber deine Bausteinwerte über die Feldfunktionen im Bericht als QR-Code umwandeln. https://support.microsoft.com/de-de/office/feldfunktionen-displaybarcode-6d81eade-762d-4b44-ae81-f9d3d9e07be3 Die Umwandlung geht aktuell allerdings nur im Word- und nicht im PDF-Bericht.
  9. Hey Community, da ich öfter die Frage höre, ob es da etwas gibt, möchte ich euch heute ein Feature vorstellen: Die automatische Verwaltung der Nutzer aus einem externen System via SCIM. Warum das Ganze? Wahrscheinlich kennt ihr alle die Nutzer und Gruppenverwaltung in unserem Portal: Statt die Nutzer manuell über den Dialog anzulegen oder aus einer Excel zu importieren, wär es oft praktisch, wenn das ganze Automatisch funktionieren würde. Genauso siegt es bei der Verwaltung und Pflege von Gruppen aus. Gleichzeitig werden die Nutzer in den meisten Unternehmen zentral von der IT gepflegt und in Gruppen verwaltet. Warum das also nicht zusammenbringen und sich den Aufwand für eine doppelte Pflege sparen? Lösung Bei mir sieht die Gruppenverwaltung z.B. so aus: Dem ein oder anderen fällt vielleicht das kleine Icon in 2 der Zeilen auf. Das bedeutet, dass die Gruppe extern verwaltet wird und wenn immer jemand in unserem Azure AD hinzugefügt oder entfernt wird, wird der Nutzer automatisch in meinen Account synchronisiert. Insbesondere bei Gruppen ist das sehr praktisch, da auch direkt die smap-Verteilungen mit angepasst werden. All Users ist z.B. eine dynamische Gruppe, so dass auch unsere IT keinen Aufwand mit der Pflege hat. Wie kann ich das auch bekommen? Viele Nutzerverwaltungssysteme, wie z.B. Entra ID (Azure AD) unterstützen das Protokoll SCIM. Mit einer eigenen "Unternehmensanwendung" kann man im Bereich "Bereitstellung" den Endpunkt https://platform.smapone.com/Backend/external/SCIM nutzen und ein BearerToken als Authentifizierung eintragen und schon werden alle der Anwendung zugewiesenen Nutzer automatisch aktuell gehalten. Damit der SCIM-Endpunkt und die Erstellung vom BearerToken funktioniert, muss das als Feature bei euch freigeschalten sein. Sprecht da bei Bedarf oder Gelegenheit gerne euren Kundenbetreuer an. Dieser kann auch auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Einrichtung zur Verfügung stellen.
  10. @Bülent Erbas Eigentlich ist es gar nicht so kompliziert. Im ersten Schritt wird ein Regulärer Ausdruck zusammengebaut. Bei 5 Einträgen mit den Werten: - Wert1 - Wert2 - Wert3 - Wert1 Kommt als Ausdruck folgendes raus (#Wert1#.*){2,}|(#Wert2#.*){2,}|(#Wert3#.*){2,}|(#Wert1#.*){2,} Die |-Zeichen stehen dabei innerhalb der Regex für ein "oder" und die "{2,}" sagt, das die Gruppe in Klammern davor jeweils mindestens 2 mal vorkommen soll. Als Beispiel für den ersten Wert sagt die Regex also, dass "#Wert1#" (plus beliebige weitere Zeichen) mindestens 2 mal vorkommen soll um die Bedingung zu erfüllen. Der andere Teil setzt die Werte mit den Trennzeichen zusammen, so dass dort gegen folgendes verglichen wird: #Wert1##Wert2##Wert3##Wert1# In dem Beispiel findet die Regex also einmal #Wert1##Wert2##Wert3# und dann noch das hintere #Wert1# und damit ist der erste Teil vom Ausdruck erfüllt, da es zwei mal etwas findet. Die Idee stammt übrigens hauptsächlich von @Christian Meixner.
  11. Hallo @Oliver Pfeiffer, Platzhalter in den Formeln gibt es aktuell nicht. Um die Formel etwas übersichtlicher zu gestalten, könntest du diese im Formelfenster weiter vereinfachten und die Equals-Vergleiche einsparen. Also statt: OR(EQUALS({Checkbox_Kennzeichnung}, true), EQUALS({Checkbox_Kennzeichnung_2}, true), EQUALS({Checkbox_Kennzeichnung_3}, true)) kannst du auch folgendes schreiben: OR({Checkbox_Kennzeichnung}, {Checkbox_Kennzeichnung_2}, {Checkbox_Kennzeichnung_3}) Das macht die Formel zumindest kompakter und damit übersichtlicher.
  12. Hallo @Daniel Michalek, dafür muss man ein bisschen tiefer in die Trickkiste greifen. Eine Möglichkeit wär es das ganze mit einer Match-Formel und einer dynamischen Regex zu lösen. Das geht entweder in einem Feld, oder etwas übersichtlicher mit 2 Feldern. Die DynamicRegex hat dabei im Beispiel folgende Formel: CONCAT("(#", JOIN("#.*){2,}|(#", {RepeatGroup_3.Auswahl_3}), "#.*){2,}") "Auswahl_3" kann natürlich auch ein normales Texteingabefeld sein. Damit wird für jeden Wert ein Teil einer Regex zusammengebaut, der matcht, wenn der Eintrag mindestens 2 Mal vorkommt. Darauf Basierend können wir dann folgende Formel nutzen um zu prüfen, ob diese Regel zutrifft. Diese Prüfung ist im Beispiel in der Sichtbarkeitslogik von Text_5. Hier werden wieder alle Einträge per Concat und Join in eine Zeile geschrieben und anschließend geprüft, ob die davor gebaute Regex zutrifft. MATCH(CONCAT("#",JOIN("##", {RepeatGroup_3.Auswahl_3}), "#"), {DynamicRegEx}) Keine Sorge, man muss die Details nicht verstehen und kann die Formeln auch einfach kopieren und die eigenen Bausteinnamen einsetzen. Damit das ganze funktioniert ist es nur wichtig, dass die Werte in dem Baustein, der geprüft werden soll wirklich eindeutig sind.
  13. Hallo @Micha Zenke, die Fehlermeldung möchte sagen, dass du eine "Spalte"/ einen Key in den Daten hast, die es in der Datasource nicht gibt. Das passiert meistens, wenn man bei einem Update eine Spalte entfernt hat und der Automatismus noch nicht angepasst ist. Die erwarteten Spalten kannst du via folgender URL abfragen. Die Keys in den Values entsprechen dann den "columnId"-Einträgen unter "columns" https://platform.smapone.com/Backend/intern/DataSource/{DatasourceId}/Versions/{Version}/Definition
  14. @Rolf Thielmann da bin ich aber auch gespannt. Kannst du uns eine Beispiel-Excel zur Verfügung stellen? Eigentlich sollte sich das Datum, wie von Bülent beschrieben zumindest als Text formatieren lassen. Damit kann man dann (wenn auch ziemlich umständlich) begrenzt rechnen, indem man die Werte auseinander nimmt. Für schöne Berechnungen fehlt aktuell die Möglichkeit aus dem Datums-String ein Datum mit passendem Datentyp zu machen.
  15. @Moritz das ist es sogar schon, da das für die Zertifizierung gebraucht wird. Inzwischen hat Microsoft das ganze in der US-Testumgebung deployed und der Ball liegt wieder bei uns. Mal schauen, wann ich dazu komme das zu testen.
×
×
  • Create New...