Jump to content

Britta Köhler

smapOne
  • Posts

    10
  • Joined

  • Last visited

About Britta Köhler

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Britta Köhler's Achievements

Explorer

Explorer (4/14)

  • Collaborator
  • Pioneer - 1. Year of smapLand
  • One Year In
  • Conversation Starter
  • Well Followed Rare

Recent Badges

62

Reputation

2

Community Answers

  1. Hallo @Katherine Y., es gibt natürlich darüber hinaus auch die Möglichkeit, dass du die Bilder aus dem Bericht anklickst und somit in einem separaten Fenster öffnest - diese werden dort dann groß angezeigt, sodass eure Dokumente lesbar werden sollten. Wenn du die Berichte an externe Kunden schickst, müsstest du über die Einstellungen der smap einmal den "Externen Zugriff auf Datei-Anhänge" einrichten, damit eure Kunden nicht mehr auf die smapOne-Seite geleitet werden, sondern die Bilder ebenfalls im Großformat anschauen können: Hilft dir dies evtl. weiter? Sonnige Grüße, Britta
  2. @Stefan Lewandowski Ist erledigt, gerne nochmal testen 😃
  3. @Denise Beck-Klaus @Michèle Sieben Ist das für euch vielleicht interessant? 🙃
  4. Ein wirklich toller Beitrag und so wertvoll einmal einen Blick in den Alltag einer so motivierten smapNutzerin blicken zu dürfen - danke, dass ihr alle dies ermöglicht habt 🤩
  5. Absoluter Pro-Hack - so gut! Danke dir für's Teilen 🚀
  6. Hey du 👋 Du bist noch relativ neu bei uns und sprühst nur so vor Ideen, was du alles mit smapOne umsetzen kannst? 💭 Fühle ich! Außerdem möchtest Du Deine Nutzer bestmöglich durch die neue Plattform führen, um so von Beginn an für eine hohe Akzeptanz zu sorgen? Dann ist das hier Dein Artikel! 🤩 Folgendes Szenario: Du hast Deine erste smap gebaut, bist auch an sich super zufrieden, erhältst aber das Feedback, dass die Nutzenden beim Scrollen immer wieder durcheinanderkommen und nicht mehr genau wissen, wo sie stehen geblieben sind. Natürlich haben wir dafür eine Lösung parat: (Trommelwirbel) - die NOTEMPTY-Formel. Mit Hilfe dieser Formel kannst Du die smap stey by step aufbauen lassen und der Nutzer wird so strukturiert durch den ganzen Prozess geführt. Beispiel: Hier haben wir eine einfach Mangelerfassungssmap. Das Datumsfeld wird in diesem Fall erst aktiviert, sobald im Baustein "Vor- und Nachname" ein Eintrag vorgenommen wurde: Die Gruppe "Erfassung des Mangels" folgt demselben Prinzip. Das Feld für die "Unterschrift" soll sich allerdings erst öffnen, wenn sowohl ein Foto als auch die Beschreibung des Mangels aufgenommen wurde. Daher verknüpfen wir hier die beiden NOTEMPTY-Formeln mit Hilfe der AND-Formel: Und mit diesem kleinen Hack können wir unsere Nutzer*innen super durch die smap führen und erhöhen gleichzeitig noch die Nutzerakzeptanz - Win-Win-Situation würde ich sagen! 💁‍♀️ Hast Du diesen Aufbau bei Dir schon einmal getestet? Ich freue mich auf den Austausch! 👏 Liebe Grüße Britta
  7. Super gut gemacht @Dirk Battermann! Dafür gibt's mindestens drölf clapping hands 👏👏👏 Finde das Format sehr unterhaltsam und gleichzeitig informativ. Vorschlag: Drei Begriffe, die nicht von Beginn an bekannt sind, aber am Ende aufgelöst werden - da kann man selber noch ein wenig miträtseln.
  8. Hey du 👋, ein Kunde von mir hatte neulich im Rahmen einer Wohnungskontrolle folgendes Szenario, das auch für dich interessant sein könnte: Eine Wohnung verfügt über drei Schlafzimmer, die brandschutztechnisch kontrolliert werden sollen. Der Kunde wünschte sich innerhalb der smap einen Hinweis in Form eines eingeblendeten Textes, falls weniger/mehr Einträge aufgenommen worden sind als ursprünglich angegeben. Die Lösung hierfür: Versteckte Berechnungen 🤩 Das Vorgehen dazu möchte ich dir gerne einmal vorstellen: Zuerst erstellen wir uns mit Hilfe der NOTEMPTY-Formel ein Hilfsergebnis, das uns bei der Erstellung der Summe innerhalb der Wiederholungsgruppe hilft. Sofern das Kontrollkästchen ausgefüllt ist, wird hier eine 1 ausgegeben, ansonsten bleibt das Ergebnis bei 0. Als nächstes möchten wir wissen, wie viele Wiederholungen in der Wiederholungsgruppe erfasst wurden. Dafür summieren wir das Ergebnis mit Hilfe der SUM-Formel aus unserem Hilfsbaustein aus der Wiederholungsgruppe auf. Achtung: Hier ist es wichtig, dass vor der Baustein-ID auf die Wiederholungsgruppe verwiesen wird (s. roter Kasten) und dass sich diese Berechnung außerhalb der Wiederholungsgruppe befindet. Zum Schluss möchten wir noch den Text eingeblendet bekommen, in dem der/die Mitarbeiter*in darauf hingewiesen wird, dass weniger Wiederholungen erfasst wurden als Schlafzimmer vorhanden sind. Hier bedienen wir uns der CONCAT-Formel, mit der wir die Ergebnisse der Hilfsbausteine mit einem freien Text verknüpfen können. Auch hier gibt es wieder eine Kleinigkeit zu beachten: Die CONCAT-Formel kann nur den Datentyp "Text" verarbeiten, sodass unsere versteckten Zahlenergebnisfelder innerhalb der Formel zum Text umgewandelt werden müssen - zum Glück haben wir ja die TEXT-Formel 😀 Außerdem haben wir hier noch ein kleines Feature eingebaut, da diese Information lediglich den Personen angezeigt werden soll, die zu wenig oder auch vielleicht zu viele Wiederholungen erfasst haben, bei denen sich also Abweichungen ergeben: Tada - und schon haben wir den Wunsch des Kunden umgesetzt und dem/der Nutzer*in eine kleine Hilfe zur Seite gestellt 💁‍♀️ Kannst du dir so ein Szenario auch in einer deiner smaps vorstellen? Lass' uns gerne darüber austauschen, was sonst noch möglich ist, um den/die Nutzer*in noch besser durch die smap zu führen. LG Britta
×
×
  • Create New...